Wir erforschen Ethik nicht, damit wir wissen, was sie ist, sondern damit wir gut werden

| Aristoteles

Seit 2006 gibt es in Berlin das Fach Ethik.

Wir sind über die damalige Entscheidung sehr froh und haben über Jahre hinweg das Fach Ethik an unserer Schule aufgebaut. Die Schüler*innen haben zwei Stunden Ethik pro Woche von der 7. bis zur 10. Klasse.

 

Darum geht es im Fach Ethik

Ethik (von Ethos: „Sitte, Gewohnheit“) ist ein Teilgebiet der Philosophie. Im Fach Ethik behandeln die Schüler*innen philosophische Fragen und setzen sich mit der Moral des Einzelnen und über generelle Vorstellungen über das Leben auseinander. Ethik setzt auf den Dialog zwischen Schüler*innen  verschiedenster Herkunft mit dem Ziel:

  • Friedlich zusammenzuleben,
  • gemeinsam über Werte, die unsere Gesellschaft zusammenhält, nachzudenken,
  • Fremdes kennen zu lernen und darin auch Vertrautes und Gemeinsamkeiten zu finden,
  • Respekt für den anderen zu entwickeln.Diese Ziele gelten für jedes Unterrichtsfach, doch im Fachunterricht Ethik bilden sie den Inhalt.

Nicht jede Mathematikstunde kann Fragen der Lebensgestaltung oder des Zusammenlebens berühren. Ethik-Stunden aber können es: In ihnen ist die Beschäftigung mit Fragen und Antworten zum Leben Programm: „Wie leben wir?“, „Ist es gut so, wie wir leben?“ und „Wie können wir besser zusammen leben?“.

Vielfalt der Glaubens- und Weltanschauungen

Ethik ist ein Fach, das zu Berlin passt. Denn in unserer Stadt mit Menschen unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlicher Glaubens- und Weltanschauungen und unterschiedlicher kultureller Traditionen müssen junge Menschen Gemeinsamkeiten und Unterschiede entdecken, um das Zusammenleben in der Gesellschaft mitzugestalten. Trotz aller Unterschiedlichkeit sind Eigenverantwortung, die Gleichberechtigung von Frau und Mann und der tolerante Umgang mit Andersdenkenden Grundbedingungen eines gemeinschaftlichen Lebens.

Ethik schließt alle ein und niemanden aus. 

(Quelle: https://www.berlin.de/sen/bildung/unterricht/faecher-rahmenlehrplaene/ethik/)

Was also wird in Ethik gelernt?

Damit der Unterricht aber nicht bei dem Austausch und dem, was gerade "unter den Nägeln brennt", stehen bleibt, gibt der neue Rahmenlehrplan Themenfelder vor, die eine Ausrichtung und einen Zusammenhang der Unterrichtsthemen ermöglichen“[1]. Diese sind:

1.    Identität, Freundschaft und Glück

2.    Freiheit, Verantwortung, Solidarität

3.    Recht, Gleichheit, Gerechtigkeit

4.    Mensch und Gemeinschaft

5.    Handeln und Moral

6.    Wissen und Glauben

Genaueres könnt hier (Curriculum 7 – 10) einsehen, wo wir für euch das Programm mit allerlei zusätzlichen Informationen aufgeschrieben haben.

 


[1] Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport: Kurzinfo zum Schulfach Ethik