Fortbildung für Grundschullehrer*innen

In Zusammenarbeit mit der Humboldt-Universität sind verschiedene Unterrichtseinheiten entstanden, deren Gemeinsamkeit das Konzept des phänomenorientierten Unterrichts ist. Das bedeutet, dass der Schwerpunkt auf dem gezielten Beobachten durch die Kinder liegt. Die Deutungen der Naturwissenschaftler werden nicht benötigt. Allein aufgrund der Beobachtungen, der Suche nach Gemeinsamkeiten in unterschiedlichen Versuchen und der Formulierung von verallgemeinerten Aussagen werden naturwissenschaftliche Kompetenzen entwickelt. Mit diesem Konzept kann das Zutrauen der Schülerinnen und Schüler in ihre eigenen Fähigkeiten gestärkt werden.

Im Schuljahr 2019/20 bieten wir verschiedene Fortbildungen für Grundschullehrer*innen an. Damit wenden wir uns hauptsächlich an Kolleg*innen, die das Fach Naturwissenschaften in den Klassenstufen 5/6 fachfremd unterrichten.

Zum phänomenorientierten Unterricht wird es verschiedene Fortbildungsformate und verschiedene physikalische Themen geben.

Das nächste Thema ist: Der Spiegelraum - Ein phänomenorientierter Zugang zur Optik

Dazu stehen folgende Termine zur Verfügung:

Dienstag, 22.10.2019, 15.30 bis 18.00 Uhr

und

Donnerstag, 7.11.2019, 15.30 bis 18.00 Uhr

Bei Interesse senden Sie bitte eine Email an: gabriele.krueger@physik.hu-berlin.de

Bitte schauen Sie sich die allgemeine Information zu den von uns geplanten Fortbildungen als pdf-Dokument an: