Ausflug zum Botanischen Volkspark Pankow

Gut versteckte Perle – der Botanische Volkspark Pankow in Berlin

Im September 2018 machte die Sprachlernklasse 2 einen spannenden Ausflug in die Natur – in den nunmehr 100 Jahre alten Botanischen Volkspark, der etwas versteckt im Stadtbezirk Pankow liegt. Die Entdeckung des Parks war ein Erlebnis der besonderen Art. Auf seinen teils labyrinthisch verschlungenen Wegen konnten die Schülerinnen und Schüler ausgelassen toben.

Durch eine Apfelbaumallee gelangten die Schüler an den nördlichen Rand des Parks. Dort befindet sich ein großes Gehege, in dem die Schülerinnen und Schüler Hirsche und Rehe beobachteten, die bis an den Rand des Zaunes kamen und sich streicheln ließen.

Ein Stück weiter besichtigten wir ein Regal mit unterschiedlichen „Insektenhotels“. Die Schülerinnen und Schüler bewunderten die kleinen Tiere, die alte, mit Löchern versehene Holzklötze zu ihrer Wohnung gemacht hatten.

Nicht weit davon boten heruntergefallene Äste den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich selbst eine Behausung zu bauen oder auf langen, auf dem Boden liegenden Baumstämmen zu balancieren.

Ein romantischer Bach, der sich durch ein großzügiges Waldgelände schlängelt, gab Anlass, sich in Geschicklichkeit zu üben. Es machte riesig Spaß, über die großen, glatten Steine im Bach zu hüpfen. Vorsicht! Wer daneben trat, landete im seichten Wasser.

Am Ende der Entdeckungsreise lud das Café im tropisch-warm klimatisierten Schaugewächshaus zu einem leckeren Eis ein.