Aktuelle Situation zum Corona-Virus

Stellungnahme der Schulleitung

Liebe Eltern,

im Moment überschlagen sich die Meldungen zur weltweiten Verbreitung des Corona-Virus. Auch wir sind - wie alle - in Sorge vor einer möglichen Betroffenheit, gleichzeitig wissen wir, dass kein Grund für Hysterie und Panik besteht.

Die Gesundheitsverwaltung hat einen Krisenstab eingerichtet. Detaillierte weitere Informationen, die regelmäßig aktualisiert werden, finden Sie auf den Seiten der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung hier:

www.berlin.de/sen/gesundheit/themen/gesundheitsschutz-und-umwelt/infektionsschutz/

sowie auf den Seiten des Robert-Koch-lnstituts unter

www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

An unserer Schule haben wir bereits folgende Maßnahmen getroffen:

  • In sämtlichen Toilettenräumen werden mehrmals täglich die Bestände von Papierhandtüchern und Seife kontrolliert und ggf. aufgefüllt.
  • Das pädagogische Personal wurde gebeten, in den Klassen, aber auch beim Essen und in der Freizeit verstärkt auf hygienische Grundregeln zu achten und die Kinder z.B. zu regelmäßigem Händewaschen und Schnäuzen und Husten in die Armbeuge anzuhalten. Gerade hierbei bitten wir Sie um Unterstützung, diese Grundregeln auch im häuslichen Umfeld zu vermitteln. Ebenso das Händeschütteln ist zu vermeiden bzw. naher Kontakt. Die Klassenräume werden regelmäßig gelüftet. Zusätzliche Reinigungen oder das Aufstellen von Desinfektionsspendern sind von Seiten der Senatsverwaltung nicht angedacht.
  • Weiterhin empfiehlt es sich, benutzte Papiertaschentücher zu entsorgen. Stofftaschentücher sind ungeeignet, nach Verwendung sind diese bei mindestens 60°C zu waschen.
  • Sofern sich Ihr Kind bereits zu Hause krank fühlt, schicken Sie es bitte vorsichtshalber nicht in die Schule.

Die Ernst-Reuter-Schule hat ein Krisenteam, das sich regelmäßig trifft und unterschiedliche Szenarien auf Basis der für alle Schulen verbindlichen Notfallpläne gedanklich durchspielt. Bei Bedarf werden wir uns umgehend zusammenfinden, um notwendige Maßnahmen zu treffen und an Sie zu kommunizieren. Ich weise vorsorglich darauf hin, dass drastische Maßnahmen, wie z.B. Schulschließungen, nur in Absprache mit dem Gesundheitsamt und den Schulbehörden erfolgen können.

Wegen der allgemeinen Infektlage, von der wir nicht wissen, wie lange sie andauern wird, werden wir bei größeren Veranstaltungen situativ entscheiden, ob diese abgesagt werden müssen, und Sie entsprechend informieren.

Sollten Sie weitere Fragen bewegen, können Sie mir diese zukommen lassen; wir greifen sie in unserem Krisenteam gern auf.

Anlassbezogen werden wir uns mit weiteren Informationen wieder an Sie wenden.


Mit freundlichen Grüßen

Huth
Schulleiter

Suche

Termine

Keine Ereignisse gefunden.