Zentrale Gedenkveranstaltung zum Mauerfall

Internationale Jugendbegegnung "My Europe - Our Common Europe"

30 Jahre Freiheit - oder?

Im Rahmen der zentralen Gedenkveranstaltung des Mauerfalls am 9. November haben Schüler*innen der 11. und 12. Klasse an einer internationalen Jugendbegegnung „My Europe - Our Common Europe“ teilgenommen. Die Ergebnisse waren während der zentralen Gedenkveranstaltung von 10:30 bis 12:30 Uhr zu sehen und zu hören, da unter anderem eine Schülerin der Ernst-Reuter-Schule in der Kapelle der Versöhnung ein Statement zum Thema der Jugendbegegnung vorgetragen hat, das unsere Schüler*innen zusammen geschrieben haben.

Die internationale Jugendbegegnung, die von der Gedenkstätte Berliner Mauer initiiert und zu der von unserer Schule Schüler*innen zusammen mit Frau Castrillón eingeladen waren, fand vom 7. bis zum 9. November 2019 im Rahmen der Feierlichkeiten "30 Jahre Mauerfall" statt. Sie begann am 7. November mit einer Welcome-Party, einer offiziellen Begrüßung und dem ersten Kennenlernen der Jugendlichen. Die inhaltliche Arbeit der Jugendbegegnung startete am 8. November mit einer Überblicksführung, gefolgt von einem World-Café zum Thema Europa. Die im World-Café diskutierten Inhalte wurden anschließend im Rahmen von Workshops kreativ umgesetzt. Die Ergebnisse der Kreativ-Workshops wurden dann am 9. November im Rahmen der Gedenkveranstaltung präsentiert. Sämtliche Programmpunkte der Jugendbegegnung fanden in englischer Sprache statt, weshalb sich vor allem Schüler*innen aus den Profil- und Leistungskursen beteiligten.

Wie auf den Fotos (c by Fr. Castrillón) zu erkennen ist, haben sich die Jugendlichen aus verschiedenen Nationen zu den Workshops in Räumlichkeiten des Lazarus-Hauses an der Bernauer Straße getroffen (unten). Ergebnisse ihrer Workshops konnten dann präsentiert werden (Mitte unten). Im Gedenken an die Toten an der Mauer legten die Menschen Rosen an der Gedenkstätte nieder (Mitte oben). Auf dem Weg zur Andacht in der Versöhnungskirche konnten sich unsere Schüler*innen schließlich mit Frau Merkel ablichten lassen, die neben zahlreichen anderen Politiker*innen des Landes Berlin und des Bundes anwesend waren. (oben).

Allen beteiligten Schüler*innen und ihrer Lehrerin Frau Castrillón dankt die Ernst-Reuter-Schule herzlich für ihr Zeichen setzendes Engagement.