Abschlussfahrt-10.Klasse

Auf nach Prag!

Klassenfahrt nach Prag 2018

Eine Reise in die Hauptstadt Tschechiens

Die Klasse 10/13 fuhr vom Montag den 27.08 bis Freitag den 31.08 auf ihre letzte Klassenfahrt in die Hauptstadt Tschechiens.

Am Montag trafen sich alle um 6:45 Uhr am Hauptbahnhof in Berlin. Trotz ein paar Schwierigkeiten unseren Wagen zu finden, sind wir pünktlich abgefahren. Um 12:00 Uhr kamen wir dann am Prager Hauptbahnhof an und wurden dort von unserem Reiseleiter abgeholt. Er brachte uns erst mal zum nahegelegenen Hotel Zlata Vaha, dass ziemlich zentral aber trotzdem in einer ruhigen Straße liegt. Dort konnten wir aber nicht bleiben, da wir die Zimmer erst ein paar Stunden später beziehen konnten. Also haben wir erst mal unsere Koffer abgegeben und haben dann einen Rundgang durch das Stadtzentrum gemacht und den Wenzelsplatz angeguckt. Anschließend sind wir zurück zum Hotel gegangen, haben unsere Koffer auf die Zimmer gebracht und zu abend gegessen. Nach dem Abendessen sind wir erneut losgegangen, haben vom Rathausturm die tolle Aussicht genossen und die berühmte Karlsbrücke besichtigt, die am Abend besonders schön ist. Um 22:00 Uhr war Nachtruhe und da war der erste Tag auch schon zu Ende.

Am Dienstag gab es Frühstück im Hotel und danach haben wir am Vormittag die Prager Burg besichtigt. Auf dem Rückweg sind wir durch das Goldene Gässchen gelaufen. Den Nachmittag hatten wir frei, um uns selbstständig die Stadt anzugucken. Später haben wir uns alle zum Tretbootfahren auf der Moldau getroffen.

Am Mittwoch sind wir mit der U-Bahn zu einem Wildwasserkanal an der Moldau gefahren und haben dort Wildwasser-Rafting gemacht.

 

Am Donnerstag gab es eine Stadtführung. Wir haben mehrere Stadtviertel von Prag besichtigt, unter anderem die Altstadt.

Am Abend sind wir alle zusammen in eine Pizzeria gegangen und haben Pizza und Kuchen gegessen und zwei Schüler haben sich in der Pizzeria ein tollen Rap-Battle geliefert.

Am Freitag sind wir mit einer Seilbahn auf den Berg Petřín gefahren und auf einen Aussichtsturm gegangen. Außerdem haben wir das ebenfalls auf dem Berg liegende Spiegelkabinett besucht. Als wir zum Hotel zurück kamen hatten wir noch ein bisschen Zeit bis unser Zug nach Berlin abfuhr. Die meisten Schüler*innen sind noch einmal zur Karlsbrücke gegangen oder zu einem der anderen schönen Orte.

Die Reise hat allen sehr gut gefallen und viel Freude gemacht.

 

(K. Drummer 10/13)